Der Film VIERZEHN in der Schulkinowoche vom 25. – 29.11.2013

In der letzten Novemberwoche veranstaltete  die FilmLand M-V gGmbH die jährliche SchulKinoWoche. Zahlreiche Filme mit Inhalten zu gesellschaftlichen, historischen und politischen Themen waren  in den Kinos im Land zu sehen. Insgesamt rund  17.000 Schüler und Lehrer aus Mecklenburg Vorpommern haben diese medialen Angebote genutzt.

Ca. 800 Zuschauer besuchten den Film VIERZEHN von Cornelia Grünberg  und nutzten ihn später als Diskussionsgrundlage und Ergänzung für die Projekte der babybedenkzeit oder zu den Themen der sexuellen Bildung im Unterricht.

Der Film VIERZEHN ist ein Dokumentarfilm, in dem die vier vierzehnjährigen Mädchen Lisa, Laura, Steffi und Fabienne in dem Zeitraum ihrer Schwangerschaft bis zum Zeitraum nach der Geburt ihrer Kinder mit der Kamera begleitet werden. Sie gehen dabei durch Höhen wie auch Tiefen, die in dem Film szenisch sehr eindrucksvoll in Interviews und Ausschnitten aus Alltagssituationen der Mädchen gezeigt werden. Für VIERZEHN gibt es Schulbegleitmaterial, welches die Vor- und Nachbereitung im Unterricht zu den Aspekten Medienkompetenz, Familienplanung, Beziehung und weiteren relevanten Themen erleichtert. Der Film ist der erste Teil einer Langzeitdokumentation, die mit denselben Mädchen in den Dokumentationsfilmen ACHTZEHN und ACHTUNDZWANGZIG  fortgeführt wird. Weitere Infos unter www.18derfilm.de.

Bei den Vorführungen in der Schulkinowoche im Land waren ortsansässige Schwangerschaftsberaterinnen und wir vom inteam  als Koordinierungsstelle für die babybedenkzeit in M-V dabei. So konnten in Schwerin, Rostock, Stralsund,  Anklam und Neubrandenburg Gesprächsrunden nach dem Film stattfinden, die den Jugendlichen Raum für Fragen und Eindrücke boten. Auch die Beraterinnen des  DRK, der AWO, des  Sozial-Diakonischen Werk, der Caritas, der pro familia und der Stadtmission  konnten ihre Arbeit und ihre Angebote vorstellen. Ein besonderes Highlight in Stralsund war die Teilnahme der Regisseurin Frau Grünberg an der Gesprächsrunde. Die Zuschauer stellten Fragen über weitere Details zum Leben der Mädchen, über die Beziehung der Regisseurin zu den Mädchen während des Drehs aber auch zu den Personen, die nicht gefilmt werden wollten oder durften. Ebenso wurden allgemeine Fragen zur Verhütung, Schwangerschaft und Mutterschaft an die Experten vor Ort gestellt.

So suchte z.B. ein Junge in Anklam nach der Filmaufführung den persönlichen Kontakt, um sich zu erkundigen, ob man beim Geschlechtsverkehr merkt, wenn das Kondom reißt. Kurzerhand wurde daraus eine kleine Schulung zur richtigen Kondomverwendung in Trockenübung und lockte noch ein paar mehr Interessierte an.

Nach der Aufführung in Rostock nutzten ebenfalls eine Traube Jungs die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch mit den Experten vor Ort.  Die wichtige Frage „Kann ein Mädchen wirklich ohne Geschlechtsverkehr schwanger werden?“,  angeregt durch die Aussage einer Mutter der vier Mädchen im Film, hatte sie sehr beschäftigt.

Die begleitenden Lehrer der Schulklassen waren sehr angetan von dem Film und erkundigten sich über die Möglichkeiten, mit dem Film auch in anderen Klassen und Klassenstufen arbeiten zu können.

Folgende Möglichkeiten gibt es:

  • Sie können den Film für Ihre Institution mit den entsprechend nichtkommerziellen Vorführrechten bei  Matthias-Film gemeinnützige GmbH  erwerben: Thomas Schmidt (Vertriebsleiter), Zimmerstraße 90, 10117 Berlin, Tel.: 030-2100549-0, Fax: 030-2100549-29, schmidt@matthias-film.de.
  • Sie können in Ihrem örtlichen Kino erfragen, ob eine Aufführung von VIERZEHN möglich ist - individuell oder in der SchulKinoWoche 2014.
  • Sie können sich bei Schwangerschaftsberatungsstellen vor Ort erkundigen, ob sie mit dem Film arbeiten und eine Einheit dazu an Ihrer Schule machen würden.
  • Sie können sich VIERZEHN auch bei uns unter Vorlage eines Einsatzkonzeptes kostenlos ausleihen.

2014 wird der Qualitätszirkel der babybedenkzeit MV eine Begleitempfehlung für die außerschulische Arbeit mit dem Film erarbeiten. Des Weiteren wird im Herbst 2014 ein Expertenforum mit Frau Grünberg zum Film VIERZEHN bzw. eventuell schon zum Film ACHTZEHN stattfinden.

Unser Fazit:

VIERZEHN ist ein wunderbarer Türöffner zu den verschiedensten Themen in der sexuellen Bildung und Familienplanung ins Gespräch zu kommen.

 

Katharina J. Zillmer