Über das Projekt

In dem sexualpädagogischen Projekt „babybedenkzeit" begleiten ausgebildete Fachkräfte freiwillige Jugendliche und junge Erwachsene über einen längeren Zeitraum mit pädagogischen Einheiten zu verschiedenen Themen der Lebens- und Familienplanung. Das Projekt beinhaltet ein Elternpraktikum, in dem die Teilnehmer*innen mindestens 4 Tage und 3 Nächte ein RealCare®Baby versorgen. Durch die tägliche Versorgung des Babysimulatoren erleben die Jugendlichen und jungen Erwachsenen den „Alltag als Mutter/Vater“ und werden des Weiteren darauf vorbereitet, Überforderungssituationen zu erkennen und Handlungsalternativen zu finden.

  

Projekte in M-V seit:       2004 

Grundlage:                  »babybedenkzeit GbR Delmenhorst

Projektentwicklung:   babybedenkzeit GbR Delmenhorst, Landesfachstelle für sexuelle Gesundheit und Familienplanung MV

Koordinierung in M-V: Landesfachstelle für sexuelle Gesundheit und Familienplanung MV gefördert durch das Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung Mecklenburg-Vorpommern

Ziele des Projekts:

  • Wissen zur Sexualität/ Schwangerschaft / Neugeborene
  • Reflexion von Lebens- und Familienplanung
  • Prävention von Gewaltsituationen und Vernachlässigung
  • Prävention von ungewollten Teenagerschwangerschaften
  • Kompetenzerwerb für eine frühe Elternschaft

Mögliche Themen im Projekt:

  • Sexualität: Körperwissen, Partnerschaft, Verhütung von Schwangerschaft und STI…
  • Schwangerschaft: Phasen der Schwangerschaft, Einfluss von Alkohol, Tabak und Drogen in der Schwangerschaft, Hilfsangebote für Schwangere/werdende Eltern…
  • das Neugeborene: Babypflege, Informationen zum plötzlichen Kindstod, Schütteltrauma, Hilfen bei Überforderung / Handlungsalternativen…

Ziele der Einheit "Elternpraktikum":

  • Kennenlernen
    • der Bedürfnisse von Eltern und Kindern,
    • unterschiedlicher Aspekte von Schwangerschaft, Geburt, früher Kindheit,
    • elterlicher Verantwortlichkeiten,
    • der Bedeutung von Bindung,
    • der Problematik von Alkohol und Drogen in der Schwangerschaft,
    • des Versorgungsspektrums (Organisationen und Hilfen),
    • der praktischen Versorgung eines Babys
  • Erkennen 
    • von Überforderungssituationen
    • von Handlungsalternativen
  • Einüben 
    • der täglichen Versorgung eines Babys
  • Reflektion 
    • der Bedeutung von Erziehung und Elternverantwortung,
    • ambivalenter Aspekte von Schwangerschaften Jugendlicher,
    • des eigenen Handlungsrepertoires (im Rahmen des Programms),
    • eigener Lebensentwürfe
  • Transfer 
    • der Erfahrungen
  • Prävention
    • von Gewalt
    • von Vernachlässigung

 

Zielgruppen des Elternpraktikums:

Mädchen und Jungen ab 13 Jahren in :

  • Mädchen- und Jungenprojekten
  • Jugendclubs und – kommunikationszentren
  • Gymnasial-/Hauptschul- und Förderklassen
  • Berufsschulklassen und Vorbereitungsklassen
  • Heimen und Betreutes Wohnen

 

 

 

 

 

 

In Kooperation mit:

babybedenkzeit GbR

pro familia,

AWO,

DRK

 

zurück