NEWS

"LIEBESLEBEN - Mitmach-Projekt" der BZgA


Aktuell läuft die bundesweite Erprobungsphase dieses Projektes. Auch in Mecklenburg Vorpommern gibt es einen Testeinsatz an einer Schule, in dem die Landesfachstelle für sexuelle Gesundheit und Familienplanung M-V als Projektpartnerin aktiv eingebunden ist.

Zu Beginn des Jahres 2020 wird es nach Abschluss der wissenschaftlichen Evaluation weitere Informationen geben. 

» https://www.liebesleben.de/fachkraefte/sexualaufklaerung-und-praeventionsarbeit/die-ehemalige-ausstellung-grosse-freiheit/

Lebensvielfalt „Entdecken, schauen, fühlen“ mit der Kindergartenbox der BZgA - Ein Weiterbildungsangebot für Fachkräfte zur frühkindlichen sexuellen Bildungsarbeit

 

Im Auftrag des Ministeriums für Soziales, Integration und Gleichstellung M-V leistet die Landesfachstelle mit dieser Weiterbildung einen Beitrag zur Umsetzung des Landesaktionsplans für Gleichstellung und Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt in Mecklenburg-Vorpommern. 

Sexualität ist ein grundsätzliches menschliches Bedürfnis und äußert sich von Geburt an. Kindliche Sexualität und Erwachsenensexualität sind dabei strikt voneinander zu trennen. Im Kindesalter sind Aneignung von Körperwissen und -gefühl, Stärkung der Ich-Kompetenzen, Erleben und Erkennen von Emotionen, Stärken und Grenzen nur einige der wichtigen Aspekte für eine gesunde (Sexual-) Entwicklung. Auch Werte und Normen werden in den ersten Jahren gelegt. Die pädagogischen Fachkräfte sind in dieser Phase wichtige Begleiter*innen und Vorbilder, denn in ihrer täglichen Arbeit vermitteln sie zumeist unbewusst ihren Blick auf Sexualität, Lebens- und Familienmodelle.

Mit dieser Weiterbildung erhalten 

pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen,
pädagogische Fachkräfte in Einrichtungen der Familie (Familienzentren, Mehrgenerationenhäuser),
Kindertagespflegepersonen,
Lehrer*innen in pädagogischen Berufsschule

vielfältige Informationen zu diesen Themen, können sich anhand von eigenen und anderen Praxisbeispielen überprüfen und lernen Methoden u.a. aus der Kindergartenbox „Entdecken, Schauen, Fühlen“ der BZgA kennen.  

2019 werden zwei Pilotveranstaltungen (im Landkreis Ludwigslust -Parchim und Vorpommern-Rügen) durchgeführt und evaluiert.

Termine

Nach Abschluss der Erprobungsphase wird es weitere Informationen geben.

Die Kampagne „MV impft – gemeinsam Verantwortung übernehmen“

 

Im Oktober 2018 startete die Kampagne „MV impft – gemeinsam Verantwortung übernehmen“. Darin eingebettet hält das Impfthema unter dem Titel "Wissen schützt!" Einzug in die weiterführenden Schulen des Landes. Die Landesfachstelle ist in diesem Projekt Kooperationspartnerin. In gezielten Fortbildungen für die Lehrkräfte wird fachlich zu Infektionskrankheiten und Impfschutz sowie inhaltlich-methodisch über den zur Verfügung gestellten Materialordner informiert. Unter anderem werden die HPV- und Hepatitis-Impfungen thematisiert. Dies trägt zur Förderung der sexuellen Gesundheit bei.

Weitere Informationen finden Sie unter www.wissenschuetzt.de

Liebesleben

Seit Oktober 2017 sind die  „Die infektastischen STI" neuer Bestandteil der LIEBESLEBEN Social Media Kampagne.

Fünf humorvolle STI-Puppen erobern in lustigen Clips das Social Web. Jede von ihnen stellt eine sexuell übertragbare Infektion dar.

  • Chlam Chlamydie
  • Trippo Tripper
  • Feig Feigwarze
  • Hepp Hepatitis und
  • Philis Syphilis

Mit Humor, Emotionalität sowie einer auffallenden Visualität vermitteln die Puppen die LIEBESLEBEN-Präventionsbotschaften insbesondere an Jugendliebe und junge Erwachsene, die im Social Web aktiv sind.

Die neu entwickelten Puppen und ihre Geschichten über Ansteckung, Schutz, misslungene Dates und ihre Symptome sollen hoffentlich hilfreiche Begleiter für die Präventionsarbeit vor Ort sein.

Und wenn Sie mehr über „Die infektastischen STI" wissen wollen oder neugierig auf die Clips sind, dann besuchen Sie 

oder


Plakate erhalten Sie unter der Angabe der Bestellnummer: 7070 0000 über das BZgA Online-Bestellsystem: https://www.bzga.de/infomaterialien/hiv-sti-praevention/

Per Fax: 0221/8992257 oder E-Mail: order@bzga.de

tl_files/img/Die infektastischen STI.png

www.die-infektastischen-sti.de

Quelle: BZgA

Zanzu - Mein Körper in Wort und Bild

Das neue Webportal zanzu.de bietet Informationen zu sexueller Gesundheit für Migrantinnen und Migranten in 13 Sprachen.

Zanzu stellt in 13 Sprachen einfach und anschaulich Informationen zu sexueller und reproduktiver Gesundheit zur Verfügung und erleichtert so die Kommunikation über diese Themen, z.B. im Rahmen einer Beratung. Das Webportal liefert insbesondere denjenigen, die noch nicht lange in Deutschland leben, einen diskreten und direkten Zugang zu Wissen in diesem Bereich.

www.zanzu.de