Fachtagung "Kindeswohlgefährdung"

Vor, während und nach der Schwangerschaft"

Im Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales veranstaltete der Landesarbeitskreis "babybedenkzeit in M-V am 28.03.2012 in Güstrow die Fachtagung "Kindeswohlgefährdung - vor während und nach der Schwangerschaft".

Der Titelzusatz "vor, während und nach der Schwangerschaft" war uns vom Landesarbeitskreis sehr wichtig. Denn es ist eine ganzheitliche Sichtweise, die schon vor der Entstehung eines neuen Lebens einsetzt. Auch unsere Arbeit im Projekt "babybedenkzeit" setzt vor einer möglichen Schwangerschaft an und trägt zur Prävention von Kindeswohlgefährdung bei.

 

tl_files/textbilder/babybedenkzeit/Fachtagung/SAM_2648.JPG

Frau Evelyn Theil, Diplom Sozialpädagogin und insoweit erfahrene Fachkraft nach SGB VIII, zeigte uns eindrucksvoll die Möglichkeiten und Grenzen in der Beratung zum Verfahren bei Kindeswohlgefährdung auf. Download des Vortrags von Frau Theil

 

tl_files/textbilder/babybedenkzeit/Fachtagung/SAM_2654-2.jpg

Als Referentin für die präventive Arbeit zur Kindeswohlgefährdung nach der Schwangerschaft begrüßten wir Frau Beate Giertz. Als Diplom Pädagogin und Entwicklungspsychologische Beraterin im Zentrum für Kinder mit Regulationsstörungen im DRK Rostock gab sie uns spannende Einblicke in ihre Tätigkeit. Download des Vortrags von Frau Giertz

 

tl_files/textbilder/babybedenkzeit/Fachtagung/SAM_2660-2.jpg

Eine der schlimmsten Formen von fehlenden Handlungsalternativen bei Überforderung ist das Schütteln eines Kindes. Die Folgen für das Schüttelopfer sind verheerend. Prof. Dr. Andreas Büttner aus der Rechtsmedizin der Universität Rostock gab uns eindrückliche Einblicke in die Aspekte des Schütteltraumas und den gesundheitlichen / tödlichen Folgen von Kindesmisshandlung. (bei Fragen zum Thema wenden Sie sich bitte an den Referenten)

 

tl_files/textbilder/babybedenkzeit/Fachtagung/CIMG1517.JPG

Mit einer neuen Methode in der Präventionsarbeit, dem Video-Home-Training, arbeitet Frau Angela Schlieter vom DRK Parchim. Wir durften an Auszügen ihrer Arbeit teilhaben.

 

tl_files/textbilder/babybedenkzeit/Fachtagung/SAM_2669-2.jpg

Alkohol- und Nikotinmissbrauch sind Verhalten, die das Wohl eines Kindes noch vor und während der Schwangerschaft stark gefährden. Es freute uns sehr, dass wir Prof. Dr. Hans-Ludwig Spohr zu dem Thema hören durften- Als Kinderarzt und langjähriger Leiter der Kinderklinik der Westendkliniken in Berlin ist er auf Kinder mit Fetalem Alkoholsyndrom spezialisiert. Hier finden Sie das Material, aus dem er seinen Vortrag gestaltete.