"Kondom, Pille, Diaphragma ...?"

Ein verantwortungsbewusster Umgang mit sexueller Gesundheit

Sexuelle Gesundheit erfordert einen positiven und respektvollen Umgang mit Sexualität und sexuellen Beziehungen. Dazu gehören unter anderem die Aspekte: Familienplanung und Verhütung, sowie sexuell übertragbare Infektionen im Zeitalter der sexuellen Selbstbestimmung.

 

Mit dieser Weiterbildung können Sie:

  • einen Überblick über verschiedene Verhütungsmittel und -methoden erhalten,
  • Informationen zu Wirkungsweisen, Vor- und Nachteilen von Verhütungsmitteln kennenlernen,
  • pädagogische und kommunikative Möglichkeiten für die Jungen- und Mädchenarbeit erfahren,
  • sich verschiedene Positionen und Motivationen zur Verhütung erarbeiten,
  • bei der Entscheidungsfindung für eine passende Verhütung unterstützen.

 

Ihre Anliegen und Fragen stehen selbstverständlich im Vordergrund.

 

Methoden:

  • fachliche Informationen
  • Demonstration von Verhütungsmitteln
  • Gespräche
  • Gruppenarbeit
  • Einsatz von sexualpädagogischen Materialien und Medien

 

 

Gruppengröße:   
            
max. 15 Personen
zeitlicher Rahmen:
 
mind. 4,5 Stunden (6 UE)
Leitung:

 
 
 
Termin:
 
oder
nach Vereinbarung
Kosten:
 
auf Anfrage