Aufgaben

Als Landesfachstelle für sexuelle Gesundheit und Familienplanung in M-V bestehen unsere landesweiten Aufgaben in einer effektiven und nachhaltigen HIV / STI* –Primärprävention. Dies geschieht auf Grundlage des Landesaktionsplan zur Gesundheitsförderung und Prävention M-V. Damit wird der Blick auf die Faktoren gestärkt, die die sexuelle Gesundheit fördern, schützen und erhalten.

Damit Menschen mit der eigenen sexuellen Gesundheit und den sexuellen Gefahren verantwortungsbewusst umgehen können, zielt die Gesundheitsförderung auf die Stärkung der Lebenskompetenz in einem ganzheitlichen Ansatz. Dieses ist durch sexuelle Bildung möglich.

Damit stehen sexuelle Gesundheit und sexuelle Bildung in einem untrennbaren Zusammenhang.

Schwerpunkte unserer Arbeit:

  • Koordinierung landesweiter und bundesweiter Projekte/Aktionen
  • Information
  • Fachaustausch
  • Netzwerkarbeit
  • Konzeptarbeit
  • Organisation und Durchführung von landesweiten Weiterbildungen für Multiplikator*innen 
  • Organisation und Durchführung von landesweiten Fachtagen 
  • Landeskoordinierung der babybedenkzeit-Projekte in M-V
  • Qualitätssicherung
  • Beratung 
  • Ausleihe von Literatur, Medien und methodischem Material

 

*HIV= Human Immunodeficiency Virus (menschliches Immunschwäche-Virus),
STI = Sexual Transmitted Infections (sexuell übertragbare Infektionen)